Kommunales Energiemanagement

Kommunales Energiemanagement

Mitgliederversammlung 2018 in Montreux

2018

Mitgliederversammlung 2018 in Montreux

Am 29.05.2018 fand die diesjährige Mitgliederversammlung in Montreux statt. Das Jubiläum vom Trägerverein wurde ebenfalls gefeiert, denn es sind bereits 30 Jahre vergangen seit der Gründung. Es war eine tolle Atmosphäre, ein schöner Tag und eine gut gelegene Ortschaft für solch einen Anlass.

Mehr Informationen zu diesem Event finden sie unter folgendem Link:

» Details zur Mitgliederversammlung des Trägervereins Energiestadt 2018

Smart City Tagung in Salzburg

seit 2018

Smart City Tagung in Salzburg

Am 27.3.2018 fand die Internationale Green Cities Tagung in Salzburg statt. Unser Mitarbeiter Benjamin Szemkus war als Programmleiter Smart City Schweiz zur Tagung als Panelteilnehmer geladen und berichtete über die Situation in der Schweiz, insbesondere im Bereich Mobilität.
Als zentraler Punkt konnte festgestellt werden, dass die Beteiligung der Bewohnenden an der kommenden Entwicklung der Städte auch im Bereich Mobilität bedeutend ist. Neue Modelle und Kooperation sind notwendig, um die Mobilitätsprobleme in Städten künftig zu lösen.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link:

» IRE- Fachkonferenz zum Thema “Smart Cities”

Smart Grids – Intelligente Lösungen für Areale und Städte

seit 2017

Smart Grids – Intelligente Lösungen für Areale und Städte

Am 5. Dezember 2017 führte die ENCO AG im Auftrag des Bundesamtes für Energie eine Kooperationsveranstaltung der Projekte „2000-Watt-Areale“ und „Smart City“ durch. Die Veranstaltung zeigte konkrete Umsetzungsbeispiele auf, stellte den neuen Standard SmartGridready vor und beleuchtete, welche Rolle die Instrumente 2000-Watt-Areal und Smart City für Smart Grid Aktivitäten spielen können.

Energiestadt Rheinfelden

seit 2017

Energiestadt Rheinfelden

Seit Frühling 2017 begleitet die ENCO AG die Energiestadt Rheinfelden bei der Umsetzung der kommunalen Energiepolitik. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Vorbereitungen zur Re-Zertifizierung, welche im November 2017 mit sehr guten 73.7% erfolgreich durchgeführt werden konnte. Darüber hinaus wurden die Erarbeitung eines Beschaffungsstandards, die Institutionalisierung der Energiebuchhaltung und Kommunikationsaktivitäten fachlich durch die EnergiestadtberaterInnen unterstützt.

Mitarbeit im Projekt „Anpassung an den Klimawandel in Energiestädten“

seit 2017

Mitarbeit im Projekt „Anpassung an den Klimawandel in Energiestädten“

Im Rahmen des Klimaprogramms des Bundesamtes für Umwelt arbeitet ENCO AG an der Ausarbeitung von Umsetzungshilfen für Gemeinden, Städte und Regionen zum Thema Klimawandelanpassung mit.

Begleitung der Agglomération de Delémont als Energie-Region und zur Energiestadt

seit 2016

Begleitung der Agglomération de Delémont als Energie-Region und zur Energiestadt

ENCO AG unterstützt die „AggloD“ bei ihren Aktivitäten im Rahmen des Programms Energie-Region des BFE sowie auf dem Weg zur Zertifizierung als Energiestadt.

Referenzprojekte ENCO 2016

seit 2016

Referenzprojekte ENCO 2016

Zusammenstellung der Referenzen aus allen Bereichen

» Referenzprojekte ENCO 2016.pdf

Sekretariat Projektförderung für Energiestädte

seit 2016

Sekretariat Projektförderung für Energiestädte

Das Bundesamt für Energie startete 2016 ein neues Förderprogramm, das Energiestädte bei der Realisierung konkreter Projekte unterstützen soll. Das Ziel besteht darin, positive Effekte für eine nachhaltige Energiepolitik zu konkretisieren und sichtbar zu machen. ENCO begleitet die Projektförderung in administrativen Belangen.

Neue Energie Binningen

2014 – 2015

Entwicklung und Begleitung Energiefonds Binningen

ENCO AG hat die Gemeinde Binningen bei der Entwicklung und dem Design ihres Energiefonds unterstützt und in der Einführung begleitet.

» www.binningen.ch

Energiestadt und ISO 50001

seit 2014

Energiestadt und ISO 50001

Zusammen mit SQS und Energiestädten GOLD bearbeitet ENCO AG für den Trägerverein Energiestadt,
wie sich die beiden Management-Systeme ergänzen und wo man voneinander lernen kann.

Energiestadt Binningen

2015 – 2016

Energiestrategie Binningen

In Zusammenarbeit mit Gemeinderat und Verwaltung haben wir eine Energiestrategie für die Gemeinde Binningen erarbeitet.

» Energiestrategie Binningen.pdf

Qualitätssicherung Energiestadt – Auditierung

seit 2015

Qualitätssicherung Energiestadt – Auditierung

Maren Kornmann ist seit 2015 akkreditierte Energiestadt-Auditorin, auf schweizerischer Ebene und für den European Energy Award. In dieser Funktion hat sie verschiedene Gemeinden und Städte in der Schweiz sowie in Deutschland und Österreich auditiert.

Smart City Schweiz

seit 2011

Programmleitung „Smart City Schweiz“

Mit dem Entwicklungskonzept „Smart City“ wird zusammengefasst, wie Städte innovative Projekte aus unterschiedlichen Themenbereichen (wie z.B. Gebäude, Mobilität, Effizienz, erneuerbare Energien, Smart Grids, Transport und Informationstechnologien) vernetzen und diese zu einem ganzheitlichen, integrativen Gesamtkonzept zusammenführen. Im Auftrag von EnergieSchweiz für Gemeinden unterstützen wir nationale Initiativen, vernetzen und informieren in Rahmen von diversen Veranstaltungen.

» Smart City Schweiz

Energiesachpläne Region Baselland

seit 2010

Energiesachpläne in der Region Baselland

Was haben Arlesheim, Muttenz, Pratteln, Frenkendorf, Kaiseraugst und Sissach gemeinsam? Neben ihrem Engagement für eine innovative Energiepolitik im Allgemeinen verfügen sie über eine Energieplanung aus dem Hause ENCO AG – und damit über aktuelle Grundlagen für den Aufbau einer nachhaltigen Wärmeversorgung.

» Energiesachplan Pratteln.pdf
» Energiesachplan Muttenz.pdf

Aktualisierung Energieplanung Russikon

seit 2008

Aktualisierung Energieplanung Russikon

Mit Unterstützung der Projektförderung für Energiestädte des Bundesamtes für Energie konnte die 2008 erarbeitete kommunale Energieplanung der Energiestadt Russikon aktualisiert werden. Weiterentwicklungen wie z.B. Netzerweiterungen der Wärmeverbünde wurden aufgenommen und können für die zukünftige Planung berücksichtigt werden. Die Ergebnisse wurden der Bevölkerung an einem öffentlichen Anlass präsentiert und diskutiert.

Energiebuchhaltung und Standortbestimmung Energieverbrauch

seit 2001

Energiebuchhaltung und Standortbestimmung Energieverbrauch

In Zusammenarbeit mit den zuständigen Hauswarten und der Bauverwaltung erstellen wir seit 2001 die jährliche Energiebuchhaltung verschiedener Gemeinden.
In einer zusätzlichen Standortbestimmung bilanzieren wir auf Wunsch den effektiven Energieverbrauch mit den Anforderungen des kantonalen Energiegesetzes (SIA 380-1) und dem Minergie-Standard.
Zu den betreuten Gemeinden gehören unter anderem Ettingen, Liestal, Oberwil, Reinach und Sissach.

» Beispiel für die Auswertung einer Energiebuchhaltung: .pdf

Energiekonzept Riehen

seit 1999

Begleitung Energiekonzept Riehen

Bereits seit 1999 verfügt die Gemeinde Riehen über ein Energiekonzept als Basis der kommunalen Energiepolitik. 2011 wurde der Input einer breiten Interessenvertretung eingearbeitet, gleichzeitig wurden die Zielsetzungen in Einklang mit der sogenannten 2000-Watt-Gesellschaft gebracht. ENCO AG begleitet die Gemeinde Riehen bei der Umsetzung sowie beim Monitoring.

» Riehen, Energie

Begleitung von Energiestädten

seit 1999

Begleitung von Energiestädten

Wir betreuen seit Beginn des Programms Städte und Gemeinden auf ihrem Weg als „Energiestadt®“. Energiestädte und Energiestädte Gold in den Kantonen Basel-Stadt, Basel-Land, Solothurn, Aargau und Lörrach auf der deutschen Seite gehören dazu. Lassen auch Sie den Funken überspringen.

» Energiestadt Gold Riehen
» Energiestadt Liestal
» Energiestadt Pratteln

Geschäftsführung Trägerverein Energiestadt

seit 1996

Geschäftsführung Trägerverein Energiestadt

Für den Trägerverein Energiestadt koordinieren wir die Tätigkeiten auf schweizweiter Ebene in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Akteuren auf nationaler, kantonaler und regionaler Ebene und betreuen die Mitglieder des Vereins.

» Energiestadt

weniger Referenz-Projekte anzeigen
Innovation & Kooperation

Innovation & Kooperation

Verleihung des European Energy Award in Ulm

seit 2018

Verleihung des European Energy Award in Ulm

Am 19.02.2018 wurde im Stadthaus Ulm der „European Energy Award“ verliehen. Preisträger waren 8 Städte, 10 Gemeinden und 9 Landkreise. Der Bodenseekreis, der Landkreis Böblingen und der Landkreis Biberach wurden zusätzlich mit dem „European Energy Award Gold“ ausgezeichnet. Vor Ort war die Schwäbische Zeitung, um von diesem Ereignis zu berichten.

Um mehr über dieses Event zu erfahren, gehen Sie hier auf die PDF-Datei:

» Lokal handeln, global das Klima schonen: Untersteller lobt Oberschwaben als Vorbild.pdf

European Energy Award Programm für Kolumbien

2018 – 2020

European Energy Award Programm für Kolumbien

In einem Konsortium mit EBP Schweiz und CORPOEMA Kolumbien wird die ENCO AG von 2018 – 2020 die Erarbeitung und Einführung eines European Energy Award Programms in Kolumbien begleiten. In enger Zusammenarbeit mit EBP können hierbei die bereits im Projekt „Ciudad Energetica“ in Chile gewonnenen Erfahrungen im Südamerikanischen Raum weiter genutzt und transferiert werden.

Kommunales Energieeffizienzmanagement-Projekt in Serbien

seit 2017

Kommunales Energieeffizienzmanagement-Projekt in Serbien

ENCO leitet im Auftrag des SECO von 2017-2020 das „Municipal Energy Efficiency Management Project“ in Serbien. Dabei werden vier Serbische Städte bei der Einführung und Implementierung eines Serbien-spezifischen European Energy Awards (eea) Ansatzes unterstützt. Weitere wichtige Bausteine des Projektes sind die Umsetzung von Energieeffizienzmassnahmen in kommunalen Gebäuden und die Aus- und Weiterbildung der Verwaltungsmitarbeitenden zum Thema Energieeffizienz.

mehr Referenz-Projekte anzeigen
Engagement Windenergie

Engagement Windenergie

Kommunikations-Werkzeuge für die Windenergie 2015

2015 – 2016

Kommunikations-Werkzeuge für die Windenergie

Als Geschäftsstelle von Suisse Eole hat ENCO AG mit verschiedenen Partnern Kommunikations-Werkzeuge erarbeitet, welche es u.a. Projektentwicklern oder Gemeinden ermöglichen soll, auf zentrale Fragen zur Windenergienutzung in der Schweiz einheitlich, kompetent und glaubwürdig antworten zu können. Zu den Tools gehören u.a. Foliensätze, Darstellungen und Bildmaterial, Faktenblätter und Video-Statements.

» Link auf Video-Statements
» Link auf Faktenblätter

Geschäftsführung „Suisse Eole“

seit 1998

Geschäftsführung von „Suisse Eole“

Geschäftsführung und Sekretariat der Schweizerischen Vereinigung für Windenergie “Suisse Eole“ - inkl. Vorgehensberatung für Windenergieprojekte und Vermietung des Windmessgeräts Lidar.

» Suisse Eole

Programmleitung Windforschung

1993 – 2013

Programmleitung Windforschung

Programmleiter Eidgenössische Energieforschung Aktivitäten "Wind" - Beurteilung von Forschungsprojekten, Vorgehensberatung zu Windenergieprojekten und Technologietransfer.

» Forschungsprogramm Windenergie 2011.pdf
» Forschungsprogramm Windenergie 2012.pdf

mehr Referenz-Projekte anzeigen