Kommunales Energiemanagement

Kommunales Energiemanagement

seit 2016

Referenzprojekte ENCO 2016

Zusammenstellung der Referenzen aus allen Bereichen

» Referenzprojekte ENCO 2016.pdf

seit 2016

Sekretariat Projektförderung für Energiestädte

Das Bundesamt für Energie startete 2016 ein neues Förderprogramm, das Energiestädte bei der Realisierung konkreter Projekte unterstützen soll. Das Ziel besteht darin, positive Effekte für eine nachhaltige Energiepolitik zu konkretisieren und sichtbar zu machen. ENCO begleitet die Projektförderung in administrativen Belangen.

Neue Energie Binningen

2014 – 2015

Entwicklung und Begleitung Energiefonds Binningen

ENCO AG hat die Gemeinde Binningen bei der Entwicklung und dem Design ihres Energiefonds unterstützt und in der Einführung begleitet.

» www.binningen.ch

seit 2014

Energiestadt und ISO 50001

Zusammen mit SQS und Energiestädten GOLD bearbeitet ENCO AG für den Trägerverein Energiestadt,
wie sich die beiden Management-Systeme ergänzen und wo man voneinander lernen kann.

Energiestadt Binningen

2015 – 2016

Energiestrategie Binningen

In Zusammenarbeit mit Gemeinderat und Verwaltung haben wir eine Energiestrategie für die Gemeinde Binningen erarbeitet.

» Energiestrategie Binningen.pdf

seit 2015

Qualitätssicherung Energiestadt – Auditierung

Maren Kornmann ist seit 2015 akkreditierte Energiestadt-Auditorin, auf schweizerischer Ebene und für den European Energy Award. In dieser Funktion hat sie verschiedene Gemeinden und Städte in der Schweiz sowie in Deutschland und Österreich auditiert.

Energiekonzept Riehen

seit 1999

Begleitung Energiekonzept Riehen

Bereits seit 1999 verfügt die Gemeinde Riehen über ein Energiekonzept als Basis der kommunalen Energiepolitik. 2011 wurde der Input einer breiten Interessenvertretung eingearbeitet, gleichzeitig wurden die Zielsetzungen in Einklang mit der sogenannten 2000-Watt-Gesellschaft gebracht. ENCO AG begleitet die Gemeinde Riehen bei der Umsetzung sowie beim Monitoring.

» Riehen, Energie

Energiesachpläne Region Baselland

seit 2010

Energiesachpläne in der Region Baselland

Was haben Arlesheim, Muttenz, Pratteln, Frenkendorf, Kaiseraugst und Sissach gemeinsam? Neben ihrem Engagement für eine innovative Energiepolitik im Allgemeinen verfügen sie über eine Energieplanung aus dem Hause ENCO AG – und damit über aktuelle Grundlagen für den Aufbau einer nachhaltigen Wärmeversorgung.

» Energiesachplan Pratteln.pdf
» Energiesachplan Muttenz.pdf

Smart City Schweiz

seit 2011

Programmleitung „Smart City Schweiz“

Mit dem Entwicklungskonzept „Smart City“ wird zusammengefasst, wie Städte innovative Projekte aus unterschiedlichen Themenbereichen (wie z.B. Gebäude, Mobilität, Effizienz, erneuerbare Energien, Smart Grids, Transport und Informationstechnologien) vernetzen und diese zu einem ganzheitlichen, integrativen Gesamtkonzept zusammenführen. Im Auftrag von EnergieSchweiz für Gemeinden unterstützen wir nationale Initiativen, vernetzen und informieren in Rahmen von diversen Veranstaltungen.

» Smart City Schweiz

Begleitung von Energiestädten

seit 1999

Begleitung von Energiestädten

Wir betreuen seit Beginn des Programms Städte und Gemeinden auf ihrem Weg als „Energiestadt®“. Energiestädte und Energiestädte Gold in den Kantonen Basel-Stadt, Basel-Land, Solothurn, Aargau und Lörrach auf der deutschen Seite gehören dazu. Lassen auch Sie den Funken überspringen.

» Energiestadt Gold Riehen
» Energiestadt Liestal
» Energiestadt Pratteln

Geschäftsführung Trägerverein Energiestadt

seit 1996

Geschäftsführung Trägerverein Energiestadt

Für den Trägerverein Energiestadt koordinieren wir die Tätigkeiten auf schweizweiter Ebene in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Akteuren auf nationaler, kantonaler und regionaler Ebene und betreuen die Mitglieder des Vereins.

» Energiestadt

Energiebuchhaltung und Standortbestimmung Energieverbrauch

seit 2001

Energiebuchhaltung und Standortbestimmung Energieverbrauch

In Zusammenarbeit mit den zuständigen Hauswarten und der Bauverwaltung erstellen wir seit 2001 die jährliche Energiebuchhaltung verschiedener Gemeinden.
In einer zusätzlichen Standortbestimmung bilanzieren wir auf Wunsch den effektiven Energieverbrauch mit den Anforderungen des kantonalen Energiegesetzes (SIA 380-1) und dem Minergie-Standard.
Zu den betreuten Gemeinden gehören unter anderem Ettingen, Liestal, Oberwil, Reinach und Sissach.

» Beispiel für die Auswertung einer Energiebuchhaltung: .pdf

weniger Referenz-Projekte anzeigen
Innovation & Kooperation

Innovation & Kooperation

Kommunales Energieeffizienzmanagement-Projekt in Serbien

seit 2017

Kommunales Energieeffizienzmanagement-Projekt in Serbien

ENCO unterstützt derzeit vier Serbische Städte bei der Einführung und Implementierung eines Serbien-spezifischen European Energy Awards (eea) Ansatzes mit dem Ziel die Energieplanung, -Implementierung, -und -kontrolle laufend zu verbessern. Der Fokus des Projektes liegt dabei auf energieeffiziente Gebäude.

Implementierung des  European Energy Awards (eea) in Rumänien

seit 2016

Implementierung des European Energy Awards (eea) in Rumänien

In Rumänien unterstützt ENCO rund 20 Städte bei der Umsetzung eines eea-basierten Ansatzes der dazu dienen sollte die Energieplanung, -Implementierung, -und -kontrolle zu verbessern. Darüber hinaus unterstützen wir Rumänische Städte bei der Entwicklung nationaler Governance-Strukturen und bei der Förderung lokaler eea-Prozesse.

Machbarkeitsstudie: Auf dem Weg zu einem integrierten Ansatz für nachhaltiges Energie- und Klimaresilienzmanagement in südafrikanischen Städten – “South African Climate City Award” (SACC)

2016 – 2017

Machbarkeitsstudie: Auf dem Weg zu einem integrierten Ansatz für nachhaltiges Energie- und Klimaresilienzmanagement in südafrikanischen Städten – “South African Climate City Award” (SACC)

ENCO hat eine umfangreiche Machbarkeitsstudie durchgeführt welche das Ziel hatte die Relevanz, den Mehrwert, die lokale Empfänglichkeit und das geeignete Design für die Einführung eines eea-basierten “Operationellen Unterstützungs- und Zertifizierungssystems für nachhaltige Energie- und Klimapolitik und zugunsten der Armen“ (kurz: South African Climate Cities (SACC)) in südafrikanischen Städten zu beurteilen.

mehr Referenz-Projekte anzeigen
Engagement Windenergie

Engagement Windenergie

Kommunikations-Werkzeuge für die Windenergie 2015

2015 – 2016

Kommunikations-Werkzeuge für die Windenergie

Als Geschäftsstelle von Suisse Eole hat ENCO AG mit verschiedenen Partnern Kommunikations-Werkzeuge erarbeitet, welche es u.a. Projektentwicklern oder Gemeinden ermöglichen soll, auf zentrale Fragen zur Windenergienutzung in der Schwiez einheitlich, kompetenz und glaubwürdig antworten zu können. Zu den Tools gehören u.a. Foliensätze, Darstellungen und Bildmaterial, Faktenblätter und Video-Statements.

» Link auf Video-Statements
» Link auf Faktenblätter

Geschäftsführung „Suisse Eole“

seit 1998

Geschäftsführung von „Suisse Eole“

Geschäftsführung und Sekretariat der Schweizerischen Vereinigung für Windenergie “Suisse Eole“ - inkl. Vorgehensberatung für Windenergieprojekte und Vermietung des Windmessgeräts Lidar.

» Suisse Eole

Programmleitung Windforschung

1993 – 2013

Programmleitung Windforschung

Programmleiter Eidgenössische Energieforschung Aktivitäten "Wind" - Beurteilung von Forschungsprojekten, Vorgehensberatung zu Windenergieprojekten und Technologietransfer

» Forschungsprogramm Windenergie 2011.pdf
» Forschungsprogramm Windenergie 2012.pdf

mehr Referenz-Projekte anzeigen